deutsch
english

Interaktiver und User-optimiert

Neue Features für die VR-Anwendung WACKER Construction

Kurz zur Erinnerung: In diesem Frühjahr realisierten wir für die Wacker Chemie AG eine VR-Anwendung zum Thema Construction. In fünf verschiedenen Szenarien wird gezeigt, was WACKER Produkte in der Bauindustrie leisten. Ausgangssituation ist ein virtueller Raum, in dem der User entweder geführt durch einen Sprecher oder individuell über Gaze-Navigation zu unterschiedlichen Außenwelten wechseln kann – vom Regenwald, über die Wüste bis hin zur Eislandschaft und Stadtansichten. Das alles ist natürlich auch optisch höchst unterhaltsam aufbereitet.

Jetzt wünschte sich unser Kunde weitere zusätzliche Features, um die Anwendung noch interaktiver, noch kundenfreundlicher und noch informativer zu machen. Zentrales Element der Anwendung ist der im Raum platzierte WACKER Würfel – ein kleines Diorama mit Informationen zum Thema, das den Betrachter durch Blicksteuerung zu einer Aktionswand lenkt. Hier werden Grafiken und Animationen gezeigt, die das gewählte Thema visuell erläutern. Der Fernseher im Raum kann jetzt ebenfalls interaktiv durch Gaze Navigation angesteuert werden. Ideal, um das bereits vorhandene Filmmaterial abzuspielen. Stichwort hier: Content-Verwertung.
Gallery
Bildergalerie starten
Besucher des virtuellen Raums sind aufgefordert, selbst aktiv zu werden und die gewünschten Informationen bewusst anzusteuern. Natürlich wird niemand allein gelassen – ein Sprecher führt durch die Anwendung und gibt Hinweise auf mögliche Aktionen. Und wer das nicht möchte – kein Problem. Nach wie vor ist im Startmenü die Auswahl zwischen individueller und geführter Tour gegeben.
Auf der CIIE (China International Import Expo) in Shanghai fand die erweiterte Anwendung großen Zuspruch von allen Seiten. Pünktlich zur Messe ist auch die chinesische Version fertig geworden, sodass jetzt die Sprachen DE, EN, ES, PT und CN zur Verfügung stehen. Unsere Bildergalerie zeigt Ihnen einige Impressionen aus der Anwendung.

Strecke gemacht

Mammutprojekte Ersatzteilkatalog und Winterflyer für WIRTGEN

Der Parts and More Katalog und der Ersatzteilflyer Winter haben uns auch in diesem Jahr wieder begleitet. Konkret heißt das: in 4 Monaten 9 Sprachen à 506 Katalog- und Tabellenseiten gesetzt und teilweise neu erstellt sowie parallel dazu in 8 Wochen 36 Flyerseiten in 13 Versionen, darunter sieben verschiedene Sprachen. Eine Menge Stoff und eine Streckenleistung in kürzester Zeit.
Wie das möglich ist? Zum einen durch einen ausgereiften, im Laufe der Jahre immer weiter verfeinerten Workflow, bei dem alle Projektbeteiligten zielsicher Hand in Hand arbeiten. Zum anderen spielt natürlich unsere Erfahrung eine Rolle – schließlich ist der Katalog bereits seit 2005 bei uns im Haus.



Willkommen

bei stodt